2021

10. DSKF Sommer-Gasshuku vom 09.-11. Juli 2021 in Leinzell

Vom 9. bis 11. Juli 2021 fand unter der Leitung von Uwe Borsody Sensei (7. Dan) und Peter Nuding Sensei (6. Dan) in Leinzell das 10. Sommer-Gasshuku der Deutschen Shotokan Karate-Do Federation (DSKF) statt. Über 70 Karatekas aus nah und fern, darunter auch Karatekas aus Brüssel und Prag, waren dem Ruf von Nationalcoach Uwe Borsody gefolgt und zeigten sich hochmotiviert. Gerade rechtzeitig zum Sommercamp wurden die Corona-bedingten Beschränkungen soweit gelockert, dass unter fast „normalen“ Umständen trainiert werden konnte.

Die Teilnehmer wurden entsprechend ihrer Graduierung aufgeteilt und erhielten ein auf sie abgestimmtes Training. Durch die große Anzahl hochkarätiger Sensei (Meister) konnte in vielen individuellen Leistungsgruppen sehr spezifisch trainiert werden. Die Inhalte deckten neben dem üblichen Kihon (Grundschule), Kumite (Kampf/Partnerübung) und Kata (Form) auch Aspekte der Selbstverteidigung ab. Alle Karatekas nahmen begeistert teil und genossen das Gefühl nach Monaten des Online-Trainings endlich wieder in der Gruppe trainieren zu können.

Auch die meisten Karatekas des DSKF-Nationalkaders waren vor Ort. Sie wurden an den drei Tagen von Uwe Borsody Sensei und Peter Nuding Sensei hart rangenommen und körperlich sowie mental an ihre Grenzen gebracht. Der Lehrgang diente auch zur Sichtung des Nachwuchskaders, der zusammen mit den erfahrenen Kämpfern des DSKF ab Herbst auf die im August 2022 in Tokyo/Japan stattfindenden 15. Weltmeisterschaften der World Shotokan Karate-Do Federation (WSKF) vorbereitet wird.

Doch nicht nur das Trainieren war wieder möglich – auch das Feiern. So wurde am Freitag nach dem Training bei DaRoberto in Mögglingen und am Samstag bei der Lehrgangsfeier in der Gaststätte Rehnenmühle bis tief in die Nacht ausgiebig gefeiert, über Karate philosophiert und die in den letzten Monaten sehr vermisste Gemeinschaft gepflegt.

Nach dem abschließenden, nochmal schweißtreibenden Training am Sonntagvormittag war das einheitliche Fazit für alle: Klasse Lehrgang, viel gelernt, viel Spaß gehabt – und hoffentlich ganz bald  wieder!